Einrichtung

Gartengestaltung auf mediterrane Art – 3 Tipps für ein besonderes Ambiente

Pflanzen

Der Garten ist für die meisten Menschen der Rückzugsort im eigenen Haus oder der Mietwohnung, in dem sie am besten relaxen und abschalten können. Daher lieben es die meisten Menschen auch, den Garten aktiv nach ihren Wünschen und Vorlieben zu gestalten. Da ist es doch eine wunderbare Idee, den Garten zu einem mediterranen Rückzugsort zu machen. Besonders, wenn man den Urlaub am Mittelmeer liebt, kann man sich dieses mediterrane Ambiente auch perfekt mit 3 Top-Tipps nach Hause holen.

Und für die nötige Privatsphäre nach außen können Betonzäune sorgen, um neugierige Blicke der Nachbarn in das kleine mediterrane Paradies zu verhüten. Die Gestaltung des Gartens auf mediterrane Art ist schneller und leichter als man denkt. Vor allem Farben und die typischen Pflanzen des Südens Europas am Mittelmeer spielen hier eine wichtige Rolle.

Terrasse und Pflanzen perfekt für mediterranes Flair

mediterraner Blumentopf
Mediterrane Pflanzen sind sehr pflegeleicht

Wenn man eine Terrasse hat, auf der man im Sommer und nach der Arbeit herrlich entspannen und Siesta halten kann, sollte man auch hier mit der mediterranen Gestaltung des Gartens beginnen. Am besten man verlegt Natursteine und dazu passende Fliesen in den entsprechenden Erdtönen des Südens. Damit ist schon die Grundlage für das mediterrane Ambiente des Gartens gelegt. Wenn man dekorative Betonzäune errichtet, um die neugierigen Blicke der Nachbarschaft und von Passanten zu verhindern, kann man diese noch durch mediterrane Pflanzen in Szene setzen.

Somit unterstützen diese mediterran anmutenden Betonzäune den eigenen Garten oder die Terrasse. Eine typische Pflanze des Südens ist der Lavendel, der einen Hauch von Provence in den Garten zaubert. Außerdem gehören unbedingt mediterrane Stauden dazu. Und ein paar Kräutertöpfe mit Thymian, Oregano und Rosmarin sind winterhart und verwandeln die Terrasse und den Garten im Nu in einen Traumort, der auch in der Toskana liegen könnte.

Typische Accessoires für mediterrane Stimmung einsetzen

Wenn man erstens die Terrasse mit den typischen mediterranen Bodenbelägen mit dem entsprechenden Flair versehen hat und zweitens auch die Flora des Gartens und der Terrasse durch mediterrane Schwerpunkte in ein südliches Paradies verwandelt hat, kann man drittens durch typische Accessoires des Mittelmeerraumes für eine entsprechende Stimmung und das südliche Erscheinungsbild sorgen. Dazu gehören auch dezente Glasdächer und Markisen oder glasierte Übertöpfe mit Pastellfarben und Erdtönen ebenso wie stimmungsvolle Windlichter wie in einem Haus in der Toskana, Südfrankreich oder mit für Andalusien typischen leichten Wasserspielen.

Mit einer schönen Keramikfigur, die für den Süden Frankreichs typisch ist, kann man dieses Gefühl noch dezent weiter verstärken. Pergola Markisen gehören ebenso in eine südliche Gartenlandschaft mit Terrasse. Und nicht zuletzt sollten unbedingt knorrige Olivenbäume in schönen Tontöpfen nicht fehlen – je älter und größer, desto besser. So holt man sich den Urlaub in Italien, Spanien oder Frankreich das ganze Jahr nach Hause.