Verkaufsplattformen: Welche ist die Richtige für mich?

Verkaufsplattformen: Welche ist die Richtige für mich?

Dienstleistungen und Produkte wurden früher nur direkt angeboten. Mittlerweile nimmt der Internethandel immer größere Formen an. Das Shopping im Center oder Ladengeschäft hat sich auf zuhaue und den PC gewandelt. Als die Art Handel angefangen hat, haben sich Unternehmen wie Amazon Agentur, eBay und Zalando rasend schnell entwickelt und sind heute marktführend im Internethandel. Alternativen dazu kommen aber durch junge Unternehmen, welche aufgrund der Einfachheit ihrer Plattformen und der großen Produktbandbreite, keine Konkurrenz fürchten müssen.

Die Plattformen

Da ist als erstes Amazon zu nennen. Als eine der ersten Onlineplattformen hat sich die Amazon Agentur mittlerweile fest im Markt verankert. Unzählige große, aber auch kleine Unternehmen nutzen Amazon und bieten ihre Produkte an. Damit erreichen sie eine Zielgruppe, die stetig wächst. Auf Amazon gibt es einen Algorithmus, den man beeinflussen kann, um so sein Produkt besser verkaufen zu können. Hier hilft zum Beispiel eine Amazon Agentur wie NUOPTIMA.

EBAY und auch EBAY Kleinanzeigen sind der zweite große Internethändler. Ursprünglich war eBay eine Auktion zwischen privaten Anbietern und privaten Käufern. Diese Plattform hat sich immer weiterentwickelt und man kann mittlerweile ostenpflichtig wie bei Amazon, seinen eigenen eBay-Shop erstellen.

Eine weitere und immer stärker wachsende Plattform ist ETSY. Sie kommt ebenfalls aus den USA und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Sie ist allerdings auf handgefertigte Produkte spezialisiert. Eine weitere Verkaufsplattform ist AVOCADOSTORE. Diese Plattform setzt bestimmte Voraussetzungen an ihre Händler wie zum Beispiel die Produktion muss in Deutschland sein und müssen vegan sein.

Welche Plattform wählen?

Diese Frage kann man sich nur selbst beantworten. Es kommt darauf an, was man für Vorstellungen hat und wer die Produkte am besten präsentieren kann. Auch ist entscheidend, wo die größte Zielgruppe dieser Produkte existiert. Meist bietet Amazon und eBay die besten Verkaufsmöglichkeiten an, weil beide auf der ganzen Welt etabliert sind. Damit haben diese Plattformen eine extrem hohe Bandbreite für die Produkte. Auch ist wichtig, dass durch gezieltes Präsentieren der Waren auch neue Kunden auf den Plattformen gefunden werden.

Was gibt es zu beachten?

Nicht nur der richte Anbieter ist wichtig. Auch die Möglichkeiten wie man seine Produkte präsentiert ist wichtig. Ebay zum Beispiel hat mit der Möglichkeit seinen eigenen eBay-Shop zu gründen, eine Plattform für Verkäufer geschaffen, die fast einzigartig ist.

Alternativen

Es gibt aber auch die Möglichkeit, auf nicht so breit aufgestellten Plattformen zu verkaufen. Dies ist meist der Fall, wenn es sich um so genannte Nischenprodukte, also Produkte die in den Sortimenten großer Anbieter fehlen, handelt. Für solche Produkte findet man ebenfalls verkaufsplattformen. Diese haben zwar ein eingeschränktes Angebot an Artikeln, aber bieten große Sortimente eben in diesen Bereichen an.

Das Fazit

Es gibt mehrere große Internetplattformen wo es sich lohnt, seine Produkte zu verkaufen. Die Bandbreite und die Zielgruppe die erreicht wird, ist sehr hoch. Wer ein Nischenprodukt hat, sollte sich eine der kleineren, aber auf diese Artikel spezialisierten Verkaufsplattformen widmen. Welche die beste Plattform ist, hängt auch von den Möglichkeiten und den Kosten ab. Das gilt es alles zu beachten.

 

Bildnachweis:

Pixabay

Mehr zu Online Marketing Strategien finden Sie hier:

Online Marketing-Strategien: Was ist sinnvoll?

 

Share