Dienstleistungen

Wohnmobil mieten: Das sind Ihre Möglichkeiten

Die derzeitige Corona Pandemie hat in den letzten vielen Monaten das Reisen stark eingeschränkt oder unmöglich gemacht. Nach wie vor gibt es strikte Corona Regeln in Hotels und Pensionen. Umso mehr wird das Schafen auf der eigenen Achse zur attraktiven Urlaubsalternative. Das Campen liegt voll im Trend.

Für viele Einsteiger oder jüngere Menschen, die das Leben im Campingfahrzeug einmal ausprobieren möchten, sind die Anschaffungskosten von Wohnwägen oder allen voran von Wohnmobilen oft zu hoch oder erst nach erfolgreichen Erstversuchen sinnvoll. Daher ist eine Mietvariante die beste Wahl.
Wohnmobil mieten in Düsseldorf ist eine praktische Möglichkeit rasch ans nahe Ijsselmeer oder an die Ostfriesische Küste übers verlängerte Wochenende aufzubrechen, oder eine längere Reise zu planen. Es gibt viele Möglichkeiten in und um die Stadt herum ein Wohnmobil zu mieten. Das Spektrum reicht von klassischen Firmen, die Wohnmobile vermieten, über die ADAC Wohnmobilvermietung in der Bonner Straße bis hin zu praktischen Internetplattformen, die Mietmobile privat vermitteln.

Sicher ist sicher – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wesentlich ist, um spätere negative Überraschungen zu vermeiden, dass das Mietfahrzeug ausreichenden Versicherungsschutz erhält. Vollkaskoversicherung und Selbstfahrermietversicherung sollten genauso mit an Bord sein, wie Gasflaschen, Sonnenschirme oder die Kühlbox. Gerade ein übermäßig hoher Selbstbehalt im Schadensfall bei der Vollkaskoversicherung kann rasch ein mattes Licht auf einen gelungenen Campingtrip werfen. Daher empfiehlt sich, bei aller Vorfreude auf die Tage im rollenden Heim, das Kleingedruckte bei Mietvertrag und Versicherungen durchaus zu beachten.

Wohnwagen, Wohnmobil oder doch ein Bully – Wohnmobil mieten in DüsseldorfWohnmobil mieten Düsseldorf

Wohnmobil mieten in Düsseldorf ist an sich nicht schwer, die Entscheidung für ein Modell eventuell schon. Die Produktpalette ist riesengroß, Bauarten unterscheiden sich grundlegend voneinander. Ein Stöbern im Internet lohnt ich, um im Vorfeld die passende Wagentype auszuwählen. Wobei es weniger auf den Hersteller ankommt. Für Familien mit Kindern empfiehlt sich ein Wohnmobil mit Alkoven und für Paare die Bequemlichkeit und Flexibilität schätzen die teilintegrierte oder vollintegrierte Variante. Campingbusse oder Campervans sind die schlanken Begleiter auf der Straße. Schmale Gassen oder ländliche Zufahrten sind kein Problem. Modelle wie der klassische VW Bully mit Aufstelldach passen sogar in jede Tiefgarage und machen somit den Städtetrip zum Sondervergnügen. Der erste Schritt beim Wohnmobil mieten in Düsseldorf ist daher die Auswahl der Bauart, dann folgt die genaue Suche am Mietmarkt.

Schlüssel übernehmen und los geht das Vergnügen.

Camping- und Stellplatzführer in Druckform oder digital sowie eine große Anzahl an Apps helfen dem mobilen Urlauber passende Stellplätze zu finden. Wer die klassischen Campingplätze meiden will, findet auch zahlreiche Stellplätze bei Landwirten, Marinas oder Tourismusattraktionen.